Wenn du dieser besonderen Familie regelmäßig folgen willst,kannst du diese Facebook-Seite.
Jamie hat 9 Jahre lang im Mittleren Osten, in Dubai gearbeitet und davon geträumt, mit seiner Familie (Frau und zwei Kinder im Alter von 7 und 10 Jahren) eine echte, lange Reise zu unternehmen. Ein Trip von Kanada nach Südamerika stand auf ihrem Wunschzettel. Ohne zeitliche Begrenzung, einfach, solange es Spaß macht.

Er hatte einem anderen Reisenden von seinen Bauvorhaben erzählt und dieser Herr hatte etwas von Twiga gehört. Nach einer 20-minütigen Unterhaltung war Jamie davon überzeugt, dass er nicht länger nach einem Tourenfahrzeugbauer zu suchen brauchte: Twiga war die richtige Wahl!

Sein grüner LandRover Defender 130 bekam den Namen „Albus“ (das deutet auf einen Harry-Potter-Fan hin) und wurde von Twiga komplett angepasst und für die Welttournee umgebaut. Die ursprünglich geplante Bauzeit von 9 Monaten wurde problemlos eingehalten. Am intensivsten war es für Jamie, gemeinsam mit dem Fahrzeugbauer Entscheidungen über Design und Funktionalität zu treffen. Diese Phase vor Baubeginn dauerte mindestens 6 Monate. Spannend, nicht wahr? Und das gilt auch für den Beginn ihres Reiseabenteuers.

Nach einer kurzen Reise durch Europa mit einem Abstecher nach Marokko wurde deutlich, dass Albus bereit war. Noch ein kurzer Check bei Twiga vor der Abreise und schon stand Albus auf dem Boot nach Halifax, Kanada. Dann gibt es ein paar unangenehme technische Probleme: Der Motor gibt den Geist auf und ein neuer Motor muss her. Dadurch verzögert sich die Reise in den Süden. Die Verzögerung sorgt dafür, dass sich der ursprüngliche Plan, auch Alaska zu besuchen, verändert. Jeder weiß es: Reisen bedeutet Veränderung. Also warten wir ab, ob die vier schließlich Tierra del Fuego erreichen werden. An Vorbereitung und Fantasie wird es nicht liegen!

Was sind die auffallendsten Punkte beim Rückblick auf die Konstruktion seines Albus? Wir zitieren: „In Bezug auf die Qualität wurde nie nach Kompromissen gesucht.“ Wo sich andere Firmen für den einfachen Weg entscheiden würden, hat Twiga immer den richtigen Weg eingeschlagen: „Fange nicht nach dem Bau an, sondern denke voraus.“ Sie haben sich immer für das Beste entschieden. Nicht für die teuerste Lösung, sondern diejenige, die am besten dazu geeignet war, das Ziel zu erreichen. Dabei haben die Reiseerfahrungen von Pier dabei geholfen, echte Schritte zu unternehmen. „

Es sorgt auch für Vertrauen in Barnsley's, das ist die Stand-by-App, mit der Twiga die Reisenden rund um die Uhr mit Rat und Tat unterstützen kann. Wer einen Bericht an m.me/thebarnsleysbigadventure  schickt, erhält von uns schnell eine Antwort.

Diesen Post teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Botschafter werden?

Du kannst uns jederzeit unverbindlich anrufen

Copyright © 2019 Twiga Travel Cars
Powered by: Euforiedesign